«Burnout in Betreuungsberufen».

Erstellt am:11.7.2019

Der Leiter der Burnout-Klinik in Teufen, Dr. Milan Kalabic, referierte Anfang Juni im Saal des Wohnheims Sonne zum Thema «Burnout in Betreuungsberufen». Nun besteht die Möglichkeit, den Vortrag auf Film nachzuverfolgen.

 

Immer mehr Berufsleute aus dem Betreuungsbereich leiden unter stressbedingten Folgeerkrankungen wie Erschöpfung, Schlafstörungen oder Depressionen. Wer nicht früh genug Gegensteuer gibt, läuft Gefahr, in einem Burn-out zu enden. Doch weshalb fühlt man sich immer häufiger gestresst und was kann man konkret dagegen tun? Dr. Milan Kalabic, Chefarzt der Klinik Teufen, zeigt in seinem Referat auf, wie man seine Ressourcen im Griff behält und dauerhaft leistungsfähig bleibt.

 

Seinen Vortrag, den er Anfang Juni im Wohnheim Sonne der Stiftung Waldheim gehalten hat, können alle Interessierten nun nochmals nachverfolgen. Dank interaktiven Funktionen besteht die Möglichkeit, im Video zu scrollen, die Themenfolien direkt anzuwählen und die Bildschirmgrössen (Vortrag – Folien) nach Wunsch zu verändern.