Inklusion in der Arbeitswelt.

Erstellt am:13.7.2021

Inklusion gelingt, wenn Menschen mit Behinderung der Weg ins Arbeitsleben ermöglicht wird und wenn Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe zusammenarbeiten. So wie Stefan Koller vom Wohnheim Bellevue. Er gehört seit vielen Jahren zum Team der Firma SAW Widnau und wird dort als vielseitige und loyale Arbeitskraft geschätzt. Wie Inklusion am Arbeitsplatz funktioniert und weshalb sie für alle Beteiligten eine wichtige Bereicherung darstellt, zeigt unser Videoportrait.

 

Arbeit ist wichtig für ein zufriedenes Leben. Wer arbeiten geht, hat eine Aufgabe, verdient sein eigenes Geld und bewegt sich inmitten der Gesellschaft. Gerade für Menschen mit Unterstützungsbedarf bedeutet die Einbindung in die Arbeitswelt ein hohes Mass an Selbstständigkeit und Selbstbestimmung.

So wie für Stefan Koller vom Wohnheim Bellevue. Seit vielen Jahren stellt er bei der Firma SAW im rheintalischen Widnau tagtäglich seine Fähigkeiten unter Beweis. Wir haben ihn während seiner ersten Arbeitswoche nach der Corona-Pause mit der Kamera begleitet. Das Portrait zeigt: Inklusion in der Arbeitswelt zahlt sich für alle Seiten aus und bereichert die Arbeit im Team.