In den Schlagzeilen 2017

Medienberichte über die Stiftung Waldheim.

Eine Waldheim-Ära geht zu Ende.

Hans-Rudolf Früh übergab sein Amt als Präsident der Stiftung Waldheim an Marianne Koller. Er hat in der grössten Heim-Institution im Appenzellerland markante Akzente gesetzt und sie fit für die Gegenwart gemacht.

09.12.2017, Appenzeller Zeitung

Download (PDF 1000 KB)

Eine prägende Gestalt tritt ab.

Per Ende Jahr gibt Hans-Rudolf Früh sein Mandat als Stiftungsratspräsident der Stiftung Waldheim ab. Seine Nachfolge übernimmt die ehemalige Regierungsrätin und Frau Landammann Marianne Koller-Bohl.

08.12.2017, Appenzeller Zeitung

Download (PDF 500 KB)

Was bedeutet «gelebte Teilhabe?»

Was bedeuten Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben? Die UN-Behindertenrechtskonvention beschreibt es so: Das eigene Leben und seine Freizeit gestalten können; eine Wahl haben zwischen verschiedenen Möglichkeiten. Für diese Entscheidungsfreiheit setzt sich auch die Stiftung Waldheim ein.

29.11.2017, St. Galler Nachrichten

Download (PDF 230 KB)

«Ich liebe meinen Beruf.»

Die Berufsausbildung bei der Stiftung Waldheim eröffnet zahlreiche Entwicklungschancen.

26.10.2017, Appenzeller Zeitung

Download (PDF 1'300 KB)

33 Jahre fürs Ruhen gesorgt.

Dank Peter Baumgartner wurden die Sitzbänke in der Gemeinde Speicher (AR) über eine lange Zeit hinweg bestens instand. Mitverantwortlich hierfür sind auch die Bewohner der Stiftung Waldheim. 

31.08.2017, Appenzeller Zeitung

Download (PDF 1'100 KB)

Musik liegt in der Luft.

Projektwochen in der Stiftung Waldheim schaffen gemeinsame Erlebnisse und schöne Begegnungen. So fordern und fördern die Ressourcen der Bewohner.

22.06.2017, Appenzeller Zeitung

Download (PDF 9'000 KB)

«Das kann nicht sein.»

Stiftungsratspräsident Hans Rudolf Früh äussert sich im Gespräch mit der Appenzeller Zeitung zum Urteil «Bad Unterrechstein».

23.03.2017, Appenzeller Zeitung

Download (PDF 2'600 KB)