Wohnheim Gründerhaus, Rehetobel

Wo alles begann: Am 1. Juli 1943 bezogen das Gründerduo Josef Kämpf und Margrith Frehner mit zwölf «Patienten» die damalige «Pension Waldheim» in Rehetobel. Damit legten sie den Grundstein für die heutige Stiftung Waldheim. Das idyllisch gelegene Gründerhaus wurde im Jahr 2005 einer umfassenden Sanierung unterzogen und ist heute als Aussenwohngruppe mit dem Wohnheim Sonne verbunden.

Das Gebäude ist überschaubar und zeichnet sich durch seine familiäre Atmosphäre aus. Hier finden zehn Menschen mit geistiger oder psychischer Behinderung einen Lebensraum in familiärer Atmosphäre. Die Bewohner gestalten den Alltag mit Aktivitäten in Wohnheim und Garten und nutzen auch die Kreativangebote des unmittelbar benachbarten Wohnheims Sonne.

Das Gründerhaus ist auf Menschen ausgerichtet, die tägliche Begleitung benötigen, sich gleichzeitig jedoch selbstständig im Wohnraum und unterwegs bewegen möchten.

Das Wohnheim Gründerhaus in Kürze:

  • Seit 1943 als erstes Wohnheim der heutigen Stiftung Waldheim in Betrieb
  • Heimat für zehn Menschen mit geistig und teilweise psychischer Behinderung
  • Eine Wohngruppe mit zusätzlich einem Platz für Tagesaufenthalter
  • Familiäre Gemeinschaft
  • Gemeinsame Zubereitung von Mahlzeiten
  • Gemeinsame Pflege des Haushalts der Wohngruppe
  • Vielfältiges Angebot durch die unmittelbare Nähe des Wohnheims Sonne
  • in Dorfnähe gelegen