Qualität in der Stiftung Waldheim

Das heisst für die Bewohnerinnen und Bewohner: 

  • "Ich arbeite gerne im Atelier und erledige meine 'Ämtli' auf der Wohngruppe, weil mir das ein gutes Gefühl gibt."
  • "Ich fühle mich sicher, weil meine Intimsphäre und mein Eigentum respektiert werden."
  • "Ich werde verstanden, auch wenn ich nicht sprechen kann, und meine Willensäusserungen werden respektiert."
  • "Ich werde von freundlichen und zuverlässigen Menschen betreut, die mit mir Geduld haben und wissen, was zu tun ist, dass ich mich wohl fühle."
  • "In meinem Zimmer fühle ich mich daheim, und das Essen ist Spitze."
  • "Mir ist es nicht langweilig, weil immer wieder etwas los ist, beispielsweise Feste und Ausflüge." 

Das heisst für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 

  • "Mein Arbeitsplatz ist vielseitig, anspruchsvoll und Nutzen stiftend für die Bewohnerinnen und Bewohner." 
  • "Meine Meinung ist gefragt; Ideen und Vorschläge werden ernstgenommen." 
  • "Die Stiftung Waldheim erlebe ich als einen fortschrittlichen Betrieb mit guten Arbeitsbedingungen, z.B. fünf Wochen Ferien und alle fünf Jahre ein vierwöchiges 'Sabbatical'." 
  • "Mit rund 20 Ausbildungsplätzen beweist die Stiftung Waldheim, dass sie ihre sozialen bzw. gesellschaftlichen Verpflichtungen verantwortungsvoll wahrnimmt." 

Das heisst für Angehörige, Behörden, Spender und Nachbarn: 

  • "In der Stiftung Waldheim wissen wir unseren Sohn, unsere Tochter gut aufgehoben. Wir sehen, dass er oder sie fröhlich und zufrieden wirkt." 
  • "Die Stiftung Waldheim ist eine verlässliche Partnerin und kommt ihren Verpflichtungen stets vollumfänglich nach." 
  • "Mit unseren finanziellen Mitteln geht die Stiftung Waldheim haushälterisch um und verwendet sie zur Gewährleistung einer hohen Lebensqualität der betreuten Menschen."